Allgemeine Ticket-Geschäftsbedingungen (ATGB)                  Summer Garden

 

  1. Geltungsbereich der ATGB

Erwerb und/oder Verwendung der Downloadtickets (im Folgenden gemeinsam „Tickets“ genannt) zu Events oder Veranstaltungen des Summer Garden unterliegen den nachstehenden Allgemeinen Ticket-Geschäftsbedingungen („ATGB“). Durch Erwerb oder Verwendung eines Tickets akzeptiert der jeweilige Erwerber bzw. Inhaber die Geltung dieser ATGB.

 

  1. Ticketkauf

Tickets für Events oder Veranstaltungen sind grundsätzlich nur beim Veranstalter oder den von ihm autorisierten Vorverkaufsstellen zu erwerben. Bestellungen können nachträglich weder geändert noch zurückgenommen werden. Erst mit der Bereitstellung des Online Tickets per PDF oder der Versendung einer Dauerkarte wird das abgegebene Angebot vom Veranstalter angenommen.

 

  1. Zahlungsmodalitäten

Die Höhe der Eintrittspreise ergibt sich aus den aktuellen Preislisten des Summer Garden. Sollte keine ausreichende Kontodeckung vorliegen, ist der Summer Garden berechtigt, die Bestellung ersatzlos zu streichen. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen bleibt für diesen Fall ausdrücklich vorbehalten.

Für die m Summer Garden autorisierten Vorverkaufsstellen können abweichende Bestimmungen getroffen werden.

 

  1. Ticketauswahl

Falls der Kunde nichts anderes bestimmt hat, ist der Summer Garden im Falle des Ausverkaufs der gewünschten Kategorie berechtigt, dem Kunden ohne vorherige Mitteilung Tickets der nächsthöheren oder -niedrigeren Kategorie zuzuteilen und/oder die Ticketzahl zu limitieren.

 

  1. Online-Ticket

Einzeltickets werden über ein Downloadverfahren vom Kunden entweder selbst ausgedruckt oder auf einem Endgerät abgespeichert und erst mit vollständiger Bezahlung gültig. Mehrfachausdrucke eines Downloadtickets oder sonstige Vervielfältigungen zum Zwecke der missbräuchlichen Ticketverwendung sind untersagt. Der spezifische Barcode auf dem Downloadticket wird mit dem erstmaligen Einscannen des Tickets beim Veranstaltungsbesuch entwertet.

Der Summer Garden stellt für jedes gebuchte und bezahlte Downloadticket eine PDF-Datei zur Verfügung. Diese berechtigt den Käufer zum Eintritt zu dem gebuchten Event oder Veranstaltung. Mit Verlassen des Events oder Veranstaltung bzw. einmaliger Freischaltung verliert das Downloadticket seine Gültigkeit.

Der Kunde allein ist für die Sicherung des Downloadtickets und insbesondere des auf dem Ticket enthaltenen Barcodes verantwortlich. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass immer nur ein Ausdruck bzw. Exemplar des Downloadtickets existiert. Andernfalls besteht die Gefahr, dass sich eine andere Person mit dem nun zusätzlich vorhandenen Downloadticket Zugang verschafft und dadurch den nur einmalig verwertbaren Barcode entwertet, wodurch der Besuch des Events oder Veranstaltung nicht mehr möglich ist. Außerdem hat der Kunde das Download-Ticket sorgfältig aufbewahren, so dass keine unbefugte Person hiervon eine Kopie machen oder anderweitiger Missbrauch betrieben werden kann.

Eine Mehrfachnutzung Ihres Downloadtickets ist ausdrücklich untersagt.

 

  1. Kombitickets

Kombitickets sind Downloadtickets, die für eine definierte Anzahl an Besuchen Gültigkeit besitzen. Hierbei gelten die gleichen Bestimmungen wie bei Downloadtickets mit dem Unterschied, dass der Barcode für eine definierte Anzahl von Besuchen der Events oder Veranstaltungen freigeschaltet wird.

 

  1. Reklamationen und Widerrufsrecht

Der Käufer wählt beim Ticketkauf eine der folgenden Optionen:

  • Die Ticket-Übergabe erfolgt erst nach Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen.
  • Die Ticket-Übergabe erfolgt sofort. Der Käufer ist damit einverstanden, dass er bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Summer Garden vor Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen sein Widerrufsrecht verliert.

Ein gesetzliches Verbraucherwiderrufsrecht gemäß §§ 312g, 355 BGB besteht auch für den Fall, dass der Ticket-Vertrag unter (teilweiser) Verwendung von Fernkommunikationsmitteln zustande kommt, nicht, da sämtliche im Online-Shop zu erwerbenden Tickets die Erbringung einer Dienstleistung im Zusammenhang mit Freizeitbeschäftigungen für einen spezifischen Termin vorsehen (§ 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB).

Der Käufer ist verpflichtet die Tickets nach Übergabe auf ihre Richtigkeit im Hinblick auf Anzahl, Preis, Datum, Veranstaltung und Veranstaltungsort zu überprüfen. Eine Reklamation fehlerhafter Tickets hat unverzüglich (binnen dreier Arbeitstage] nach Eingang der Tickets beim Kunden schriftlich per E-Mail oder auf dem Postweg an die unter Ziffer 15 genannten Kontaktadressen zu erfolgen. Maßgeblich für die Wahrung der Reklamationsfrist ist der Poststempel bzw. das Übertragungsprotokoll der E-Mail. Nach Ablauf der Reklamationsfrist

bestehen keine Ansprüche auf Rücknahme oder Neubestellung der Tickets.

 

  1. Rücknahme/Erstattung der Tickets

Ein Umtausch der Tickets ist grundsätzlich ausgeschlossen. Dem Kunden abhanden gekommene oder zerstörte Tickets werden nicht ersetzt oder zurückerstattet.

Bei einer zeitlichen oder örtlichen Verlegung des Zutritts zum Event oder Veranstaltung besteht kein Anspruch auf eine Rückerstattung des Eintrittspreises. Gleiches gilt im Falle des Abbruchs des Besuchs des Events oder Veranstaltung. Die Tickets behalten in jedem Fall ihre Gültigkeit.

Wird ein Besuch des Events oder Veranstaltung an einem bestimmten Tag abgesagt, so erhält der Ticketinhaber den Eintrittspreis gegen Rückgabe des Originaltickets bei der Vorverkaufsstelle zurück, bei der er das Ticket erworben hat. Bei der Rückerstattung werden keine Bearbeitungs- und Versandgebühren zurückgezahlt.

 

  1. Weitergabe der Tickets

Zur Vermeidung von Gewalttätigkeiten und Straftaten im Zusammenhang mit dem Besuch des Events oder Veranstaltung, zur Durchsetzung von Verboten, zur Unterbindung des Weiterverkaufs von Tickets zu überhöhten Preisen liegt es im Interesse des Summer Garden, die Weitergabe von Tickets einzuschränken.

 

9.1 Unzulässige Weitergabe

Der Verkauf der Tickets erfolgt daher ausschließlich zur privaten Nutzung. Dem Ticketinhaber ist es insbesondere untersagt,

  1. a) Tickets bei Internetauktionshäusern zum Verkauf anzubieten;
  2. b) Tickets ohne ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung des Summer Garden gewerblich und/ oder kommerziell zu veräußern;
  3. c) im Rahmen einer privaten Weitergabe die Tickets zu einem höheren Preis als den, der auf den Tickets angegeben ist, zu veräußern;
  4. d) Tickets an Personen weiterzugeben, die aus Sicherheitsgründen vom Besuch ausgeschlossen wurden;
  5. e) Tickets zu Zwecken der Werbung, der Vermarktung, als Bonus, Werbegeschenk, Gewinn oder als Teil eines nicht autorisierten Hospitality- oder Reisepakets weiterzugeben oder zu verwenden.

 

9.2 Zulässige Weitergabe

Eine private Weitergabe eines Tickets aus nicht kommerziellen Gründen, insbesondere in Einzelfällen bei Krankheit oder anderweitiger Verhinderung des Kunden, ist zulässig, wenn kein Fall der unzulässigen Weitergabe im Sinne der Regelung in Ziffer 10.1. vorliegt und der Kunde den Zweiterwerber und neuen Ticketinhaber auf die Geltung und den Inhalt dieser ATGB ausdrücklich hinweist, der Zweiterwerber mit der Geltung dieser ATGB zwischen ihm und dem Summer Garden einverstanden ist und den neuen Namen im Rahmen der Corona-Eindämmungsmaßnahmen dem Summer Garden mitteilt.

 

9.3 Maßnahmen bei unzulässiger Weitergabe

Wird ein Ticket für die vorgenannten unzulässigen Zwecke verwendet oder verstößt der Ticketinhaber in sonstiger Weise gegen diese ATGB, so wird das Ticket ungültig. Der Summer Garden ist in diesem Fall berechtigt, das Ticket auch elektronisch zu sperren und dem Besitzer des Tickets entschädigungslos den Zutritt zu verweigern bzw. ihn der Veranstaltungsstätte zu verweisen.

Für jeden Verstoß gegen die vorgenannten Untersagungen kann der Summer Garden von dem Kunden zudem die Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe von bis zu 2.500 Euro verlangen. Weitergehende Schadensersatzansprüche bleiben hiervon unberührt. Zudem behält sich der Summer Garden das Recht vor, Personen, die gegen diese Untersagungen verstoßen, in Zukunft vom Ticketerwerb auszuschließen, gegen sie ein Verbot auszusprechen und/ oder weitere zivil- und/ oder strafrechtliche Maßnahmen einzuleiten.

 

  1. Haftungsausschluss

Der Aufenthalt an und bei Events oder Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Summer Garden haftet, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur für Schäden, die von ihm, seinen gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden. Die Haftung des Summer Garden ist außer im Falle vorsätzlichem Handeln auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens begrenzt.

 

  1. Recht am eigenen Bild

Jeder Ticketinhaber willigt unwiderruflich für alle gegenwärtigen und zukünftigen Medien ein in die unentgeltliche Verwendung seines Bildes und seiner Stimme für Fotografien, Live- Übertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen.

 

  1. Zutritt zu den Freizeitanlagen

Der Zutritt zur Events oder Veranstaltungen ist unabhängig vom Alter nur mit einem gültigen Ticket möglich. Die Wahrnehmung der Hausrechte bleibt dem Summer Garden jederzeit unbelassen. Mit Verlassen der Events oder Veranstaltungen verliert das Ticket seine Gültigkeit. Der Kunde unterwirft sich bei dem Besuch der Events oder Veranstaltungen der Besuchsordnung.

 

  1. Kontakt

Summer Garden

Am Floßhafen 39

63739 Aschaffenburg

 

Telefon

+491638465243

 

Email

info [at] summer-garden.de